DANKE FÜR DEINE STIMME!

 

Das Voting ist beendet!
Previous videoNext video
Titel: Ruf nach mir by Margot Selina Wendt
Musiker: Margot Wendt
Votings: 301

Views: 2602
Die Hintergrundgeschichte zum Song: Dank meines Vaters der Radio Maria Hörer ist und ich um eine Möglichkeit gebeten habe meine kreative Ader im Lieder schreiben präsentieren zu dürfen hat mich der Vocation Music Award gefunden! 🙂 Mein Berufung zu leben, beschäftigt mich in den letzten Jahre sehr sehr intensiv. Ich bin seit 15 Jahren Fitnesstrainerin und nebenbei Musikerin. Doch meine Sehnsucht liegt darin meine eigenen Lieder verstärkt zu den Menschen zu bringen. Denn ich schreibe Lieder nicht nur für mich selbst, sondern auch für bestimmte Lebensereignisse. Und diese Liebe zu meinen eigenen Liedern ist für mich zu einem großen Wunsch geworden, davon auch wirklich leben zu können. Denn Berufung ist der Weg zu mir selbst und auf diesem befinden wir uns denk ich alle immer wieder. Dieser Song und vor allem die Auswahl des Themas, kam gerade zur richtigen Zeit, denn immer wieder hinterfrage ich meinen inneren Ruf und verliere das Vertrauen in mich selbst. Dieses Lied soll nicht nur mich selbst ermutigen den Ruf Gottes zu vertrauen und daran zu glauben, sondern auch viele andere, die sich auf dem Weg dahin befinden. Denn wie oft sind wir es selbst, die den Ruf hören und ihm misstrauen, oder uns nicht trauen, zu springen, einen Schritt weiter zu gehen um wirklich dass zu tun, was wir lieben und was in uns steckt. Das Lied soll uns darauf hinweisen, dass wir gar nicht weghören können, denn der Ruf Gottes sucht sich eine ganz bestimmte Form, wie er uns finden kann. Meistens ist es die Stille, die uns dazu veranlasst wieder bei uns zu sein und uns wirklich mit unserem inneren Rufen zu verbinden. Mir war es wichtig dass dieser Ruf den ich selbst oft höre, deutlicher wird. Klarer, mich mehr hinführt und ich diese hin und her Gerissenheit die mich immer wieder mal einholt durch dieses Lied gleichzeitig ablegen kann. So wie wir aufgefordert werden an Gott zu glauben, richte ich in diesem Lied die Bitte an ihn, an mich zu glauben, wenn es einem selbst gerade schwer fällt. Des bin I by Margot Selina Wendt (Musik die begleitet)